Gästebuch

Eure Seite:

Schreib uns Deine Meinung, einen Gruss oder was immer!

Wir freuen uns über jeden ernst gemeinten Kommentar und  Euer Feedback.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
8 Einträge
Küng Jordi schrieb am 20. September 2020 um 15:15:
Auch schön geschrieben, Patrick. Die Nussgipfel - legendär, die Weltbesten. Glaube, die Bäckerei Gilgen machte sie - extra für den FC Nordstern. Es soll Leute gegeben haben, die auch, oder sogar wegen diesen Nussgipfel auf den Rankhof gingen. Und die FCN-Mannschaften der 70er-Jahre... grandios, spielstark, das grosse Spielfeld 110 x 75 Meter. Ja, und die FCN-Hardcore-Fans... wenig, aber oho... und viele FCB-Fans kamen auch auf den Rankhof. Es herrschte Einigkeit. - Ich weiss einfach nur, dass beim ersten Basler Derby in der NLA, im August 1978, nach 35 Jahren, vor über 20000 Zuschauern, der FC Nordstern gegen Basel nach 62 Sekunden mit 1:0, Penalty von Helmut Degen, in Führung ging. Rot-Blau glich nach etwa 35 Minuten aus. Dabei blieb es. Undi man spürte, dass die Zuschauer hofften, dass der FCB, trotz Dominanz, nicht das 2:1 schiesst. Sogar die Muttenzer Kurve mit den "schweren Jungs" (dr Schorsch, Dr Uwe, Apa und... Weiterlesen
Auch schön geschrieben, Patrick. Die Nussgipfel - legendär, die Weltbesten. Glaube, die Bäckerei Gilgen machte sie - extra für den FC Nordstern. Es soll Leute gegeben haben, die auch, oder sogar wegen diesen Nussgipfel auf den Rankhof gingen. Und die FCN-Mannschaften der 70er-Jahre... grandios, spielstark, das grosse Spielfeld 110 x 75 Meter. Ja, und die FCN-Hardcore-Fans... wenig, aber oho... und viele FCB-Fans kamen auch auf den Rankhof. Es herrschte Einigkeit. - Ich weiss einfach nur, dass beim ersten Basler Derby in der NLA, im August 1978, nach 35 Jahren, vor über 20000 Zuschauern, der FC Nordstern gegen Basel nach 62 Sekunden mit 1:0, Penalty von Helmut Degen, in Führung ging. Rot-Blau glich nach etwa 35 Minuten aus. Dabei blieb es. Undi man spürte, dass die Zuschauer hofften, dass der FCB, trotz Dominanz, nicht das 2:1 schiesst. Sogar die Muttenzer Kurve mit den "schweren Jungs" (dr Schorsch, Dr Uwe, Apa und Co., wohl auch Frosch und Co.) hofften, dass es beim Remis bleibt. Dr Schorsch (nicht ich), schrie jedenfalls nach 85 Minuten: "Hopp Nordstärn, hebet das 1:1. Ihr habt es verdient". 42 Jahre her. Tempi passati.
Patrick Scheibli schrieb am 2. September 2020 um 17:21:
Super geschrieben von Jordi Kueng, da kommen alte Erinnerungen hoch. Ich zaehlte auch zu denen die regelmaessig an einem Sonntag in den Rankhof gingen, war immer eine tolle Atmosphaere, die alte Tribuene wie man es sonst nur in England gekannt hatte und natuerlich die besten Nussgipfel weit und breit. Da gab es auch eine Gruppe von Hardcore FCN Fan's (gaell Andy S.....?), Rietmann, Cebinac, Radakovic, Zbinden, Schaer und auch Thomas Suess.... waren das Zeiten. Das wichtigste war aber, dass der FCB und der FCN sicher immer gut verstanden hatten und man hat sich respektiert, was man von OB nicht immer sagen konnte, und genau dh. ist man als FCB Fan eben auch auf den Rankhof gegangen.
Super geschrieben von Jordi Kueng, da kommen alte Erinnerungen hoch. Ich zaehlte auch zu denen die regelmaessig an einem Sonntag in den Rankhof gingen, war immer eine tolle Atmosphaere, die alte Tribuene wie man es sonst nur in England gekannt hatte und natuerlich die besten Nussgipfel weit und breit. Da gab es auch eine Gruppe von Hardcore FCN Fan's (gaell Andy S.....?), Rietmann, Cebinac, Radakovic, Zbinden, Schaer und auch Thomas Suess.... waren das Zeiten. Das wichtigste war aber, dass der FCB und der FCN sicher immer gut verstanden hatten und man hat sich respektiert, was man von OB nicht immer sagen konnte, und genau dh. ist man als FCB Fan eben auch auf den Rankhof gegangen.
Jordi Küng schrieb am 23. Juli 2020 um 17:34:
Hey, Michel. Erst heute Deinen Beitrag gesehenl... oh ja, die Zeiten mit dem Fanclub Rankhof - unvergessen. Und auch ich bin, halt früher als Du, von Blätzbums, wo ich seit 1969 wohne, über die Schleusen- und Kraftwerk-Brücke zum FC Nordstern gegangen. Rankhof, Cebinac, FCN, Fanclub Rankhof und und und ... ja, Nostalgie und Wehmut!
Hey, Michel. Erst heute Deinen Beitrag gesehenl... oh ja, die Zeiten mit dem Fanclub Rankhof - unvergessen. Und auch ich bin, halt früher als Du, von Blätzbums, wo ich seit 1969 wohne, über die Schleusen- und Kraftwerk-Brücke zum FC Nordstern gegangen. Rankhof, Cebinac, FCN, Fanclub Rankhof und und und ... ja, Nostalgie und Wehmut!
Philipp Oester schrieb am 16. März 2020 um 0:24:
Mein Vater Rudolf Oester war Torwart in der Saison 73/74 unter Cebinac. Ich fand aber leider nirgends Fotos..
Mein Vater Rudolf Oester war Torwart in der Saison 73/74 unter Cebinac. Ich fand aber leider nirgends Fotos..
Stephan Parak schrieb am 19. November 2019 um 14:27:
Wenn heute über den FC Nordstern gesprochen wird, dann schwingt Nostalgie mit. Manche erinnern sich noch an die späten 1970er Jahre, als der Kleinbasler Verein unter seinem legendären jugoslawischen Trainer Zvezdan Cebinac zweimal in die damalige Nati A aufstieg. Der wild gestikulierende und schreiende "Cebi" wurde bald zum Kult; viele kamen nur wegen ihm zu den Spielen . Man wunderte sich, wie ihm der sportliche Erfolg gelingen konnte. Denn die Trainingsbedingungen auf dem alten Rankhof, über die sich Cebi oft beklagte, waren widrig: Ein holpriges B-Feld zum Trainieren, fahles Flutlicht, veraltete sanitäre Anlagen, Warmduschen nach dem Training nur gegen Münzeinwurf. Doch das Stadion hatte Ausstrahlung, Groove, war anders. Und damals wie heute wirkten hinter den Kulissen viele mit, die ein grosses Fussballherz hatten und den sportlichen Erfolg des FC Nordstern erst möglich machten. Die Zukunft ist offen, wer weiss.
Wenn heute über den FC Nordstern gesprochen wird, dann schwingt Nostalgie mit. Manche erinnern sich noch an die späten 1970er Jahre, als der Kleinbasler Verein unter seinem legendären jugoslawischen Trainer Zvezdan Cebinac zweimal in die damalige Nati A aufstieg. Der wild gestikulierende und schreiende "Cebi" wurde bald zum Kult; viele kamen nur wegen ihm zu den Spielen . Man wunderte sich, wie ihm der sportliche Erfolg gelingen konnte. Denn die Trainingsbedingungen auf dem alten Rankhof, über die sich Cebi oft beklagte, waren widrig: Ein holpriges B-Feld zum Trainieren, fahles Flutlicht, veraltete sanitäre Anlagen, Warmduschen nach dem Training nur gegen Münzeinwurf. Doch das Stadion hatte Ausstrahlung, Groove, war anders. Und damals wie heute wirkten hinter den Kulissen viele mit, die ein grosses Fussballherz hatten und den sportlichen Erfolg des FC Nordstern erst möglich machten. Die Zukunft ist offen, wer weiss.
Plattner Michel schrieb am 9. November 2019 um 15:50:
Mit Genuss habe ich den Beitrag von Jordi Küng über die alten Zeiten gelesen. Sind wieder viele Erinnerungen erwacht, als ich mit mim Papi vo Blätzbums us über die Staumauer am Sonntag als 4-5 Jähriger an den Match bin. Später dann als jüngstes Mitglied des "berühmtberüchtigten Fanclub Rankhof" viele lustige Heim-und Auswärzspiele erleben durfte. Vieleicht kann ich irgendwann mit meinem Sohn Chamionsleaguespiele mit meiner " Alten Liebe" FC Nordstern geniessen und jubeln. Hopp Nodstärn"""
Mit Genuss habe ich den Beitrag von Jordi Küng über die alten Zeiten gelesen. Sind wieder viele Erinnerungen erwacht, als ich mit mim Papi vo Blätzbums us über die Staumauer am Sonntag als 4-5 Jähriger an den Match bin. Später dann als jüngstes Mitglied des "berühmtberüchtigten Fanclub Rankhof" viele lustige Heim-und Auswärzspiele erleben durfte. Vieleicht kann ich irgendwann mit meinem Sohn Chamionsleaguespiele mit meiner " Alten Liebe" FC Nordstern geniessen und jubeln. Hopp Nodstärn"""
Jonas schrieb am 6. November 2019 um 19:55:
Das Design von der Website ist große Klasse! Weiter so!
Das Design von der Website ist große Klasse! Weiter so!
Pascal Weibel schrieb am 4. November 2019 um 11:06:
Die HP sieht toll aus und hat sich super entwickelt
Die HP sieht toll aus und hat sich super entwickelt